Startseite

Kultur- und Naturraum Hümmling

 

Die Region Hümmling liegt am östlichen Rand des Landkreises Emsland in Niedersachsen und setzt sich aus den drei Samtgemeinden Nordhümmling, Sögel und Werlte zusammen. In der sanft geschwungenen Hügellandschaft wechseln sich Felder, Moor- und Torfflächen mit Heidelandschaften, Wäldern und Dörfern mit ursprünglichem Charakter ab. Kennzeichnend für die Region Hümmling sind die dünn besiedelten Gebiete und die zahlreichen Großsteingräber als Zeugnisse der Megalithkultur aus der Jungstein- oder Bronzezeit, die ihresgleichen suchen.

 

Ein weiteres Merkmal der Region ist der stark verbreitete christliche Glauben. Dieser spiegelt sich in zahlreichen Kirchen, Hofkreuzen, Bildstöcken, Klöstern, Gärten etc. wieder. Besonders hervorzuheben ist das bekannte Schloss Clemenswerth in Sögel mit seiner Klosteranlage. Dieses Sternschloss wurde als Jagdresidenz für den Kurfürsten und Erzbischof Clemens August von Köln erbaut. In der Region Hümmling befindet sich auch eine Gedenkstätte in Esterwegen, die an die insgesamt 15 Emslandlager der Nationalsozialisten erinnert.

Hümmlinger Teestube, Sögel
Hümmlinger Pilgerweg - Spacer